Mittwoch, 13. März 2013

Rezension: 'Heaven' von Alexandra Adornetto

 Titel: 'Heaven'
Autor: Alexandra Adornetto
 Verlag: rororo
Preis: 17,95€
Du möchtest das Buch kaufen? Klicke *hier*
Es handelt sich um den dritten Teil der Trilogie! Lesen auf eigene Gefahr! :)

Inhalt:

Jake Thorn ist endlich besiegt und der Schulabschluss von Beth und Xavier naht. Ihre Liebe wollen sie schließlich durch eine heimliche Hochzeit krönen doch kurz darauf droht Gefahr und diesmal nicht aus der Hölle sondern geradewegs vom Himmel. 
Die gesichtslosen Sieben  - ein himmlischer Orden, der das Gleichgewicht des Universums bewahren soll - machen Jagd auf Xavier und Bethany. Denn ihre Ehe verstößt gegen die göttliche Ordnung...

Meine Meinung:

'Heaven' habe ich glücklicherweise bei der Leserunde auf lovelybooks gewonnen. Aber ich hätte mir das Buch auch so gekauft, denn die ersten beiden Teile haben mir schon gut gefallen.
Die Geschichte setzt nahtlos an das Ende von 'Hades' an. Xavier und Beth schleichen sich in die Kirche, um dort zu heiraten. Kaum sind die beiden vermählt, machen die Sieben gesichtslosen Reiter Jagd auf die beiden.

Ein großer Kritikpunkt, den ich in meiner Rezi zu 'Hades' angesprochen habe, war der Egoismus und die Bockigkeit Bethanys. Leider ist sie mir auch in 'Heaven' - zumindest anfangs - wieder negativ aufgefallen. Eigentlich sind die drei Engel auf Erden, um das Böse zu vertreiben, stattdessen verbringen Gabriel und Ivy die meiste Zeit damit, Bethany aus der Patsche zu helfen.
Beth und Xavier verstecken sich zunächst in einer kleinen einsamen Waldhütte, doch als ein Reiter sie dort aufspürt, müssen sie sich eine neue Bleibe suchen. Ihre Wahl fällt auf das College.
Dort treffen sie auch auf Molly, die ich im ersten Teild es Buches schmerzlich vermisst habe, denn ich finde sie einfach richtig witzig ;) Zwischen ihr und Gabriel sprühen die Funken und ich hätte mir gerne mehr Szenen zwischen dein beiden gewünscht, weil sie süß und irgendwie total interessant zusammen sind.
Auf dem College kehrt so etwas wie Normalität in Bethanys und Xaviers Leben. Allerdings müssen sie sich zu ihrer eigenen Sicherheit als Geschwister ausgeben. Mir haben die beiden Leid getan und ich konnte richtig mit ihnen fühlen. 

Natürlich bleibt nicht alles so friedlich, denn die Reiter stürmen das College, sodass Bethany und Xavier wieder flüchten müssen. Diesmal geht es in ihre Heimat Venus Cove. Doch dort müssen sie sich ihrem Schicksal schließlich stellen.

Mit hat die Geschichte sehr gut gefallen, es gab einige unerwartet Wendungen, die für Spannung gesorgt haben. Das Ende fand ich auch sehr gut gewählt, es ist zum Glück nicht zu kitschig, wie ich befürchtet habe. Bethany ist wirklich in meiner Achtung gestiegen, mit dem, was sie am Ende getan hat. Ich will jetzt nicht viel verraten, sonst nehme ich euch die ganze Spannung ;)
Leider gab es sehr viele offene Fragen, was mich doch gestört hat. Was wurde aus Luzifers großem Plan, den Krieg zu eröffnen? Wie ging es mit Gabriel und Molly weiter? Und und und...

Fazit:

Ein temporeicher, spannender dritter Teil, dessen Ende zu viele offene Fragen aufwirft. Bethanys Entwicklung hat mir gut gefallen, deshalb gibt es von mir 4 von 5 Sterne!

Teil 1: 'Halo'




Teil 2: 'Hades'
 


Kommentare:

  1. Die Cover *-*
    Engel sind, glaube ich, nicht so meins, aber es klingt auch nicht genaz schlecht :D

    Oh ja! "in dieser ganz besonderen Nacht" habe ich auch gelesen. San Fracisco <3 Und die Arkadien- Reihe möchte ich gaaanz bald lesen. New York ist seit den City of... Büchern auch mein absolutes Reisewunschziel NR.1!!! :)

    LG, Fina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das Cover ist richtig schön! Ich mag eigentlich auch keine Engelgeschichten (Engelsmorgen fand ich z.B. richtig schlecht) aber die Trilogie war echt süß :)

      Wir kommen bestimmt irgendwannmal nach NY und wenn nicht, dann trampen wir einfach :D

      LG
      Ebru <3

      Löschen
  2. Ja, ich fand auch, dass es noch so viele offene Fragen gibt nach diesem Teil. Es fühlte sich ganz und gar nicht nach einem Ende an.
    LG
    Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich sehe es ganz genau wie du, Sunny :)
      LG
      Ebru

      Löschen
  3. Ich fand Bethany ja nur noch ätzend, die Nebencharaktere waren viel interessanter, aber ihre Geschichten verlaufen im Sand. Auch ich hab mehr Fragen als Antworten...das Ende war so schnell abgefertig. Unfassbar.

    Jedenfalls hast Du das sehr schön geschrieben und freut mich, dass es Dir noch gefallen hat :)

    LG

    Rica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey :)
      Ja ich fand sie auch die ersten beiden Teile richtig nervig. Am Ende des dritten Teils hingegen fand ich sie wiederum sehr mutig, aber ihr Egoismus ist echt schlimm, armer Gabriel :( Alles in allem fand ich die Trilogie aber dennoch ganz gut, auch wenn Bethany ein riesen Minuspunkt ist.
      Dankeschöööön, das hört man doch gerne <3
      LG
      Ebru

      Löschen

Würde mich über eure Kommentare freuen!! :)