Montag, 19. Mai 2014

Rezension: 'Die Samuraiprinzessin - Der Spiegel der Göttin' von Corina Bomann



Titel: 'Die Samuraiprinzessin-Der Spiegel der Göttin'

Autor: Corina Bomann

Verlag: Baumhaus

Reihe: 1/3

Preis: 14,99 €

Du möchtest das Buch kaufen? Klicke *hier*






Inhalt

Als die 15-jährige Tomoe vom Holz sammeln zurückkommt, findet sie ihre gesamte Familie grausam ermordet vor. Ihr einziger Gedanke ist Rache! So macht sie sich auf den Weg, um die Mörder zu suchen. Unterwegs wird sie von Mönchen aufgegabelt, die sie ins Kloster bringen, wo sie ihr die Kampfkunst der Samurai lehren.
Doch die Götter haben längst andere Pläne mit ihr. Sie ist auserwählt worden, um den den Frieden im Königreich wieder herzustellen...

Meine Meinung

Wieder ein Buch, dass mir die Bewertung nicht so leicht macht. Es gibt viele Aspekte, die mir wirklich gut gefalle haben aber ebenso viele Dinge, die ich nicht so toll fand.

Was fand ich gut?
Die Charaktere! Ganz klar! Tomoe ist ein unglaublich starkes und sympathisches Mädchen. Um ihre Familie zu rächen, nimmt sie so ziemlich alles auf sich. Als sie von den Mönchen im Wald aufgelesen wird, zieht sie ins Kloster und lernt, wie eine Samurai zu kämpfen. Im Gegenzug hilft sie in der Küche aus und putzt das Kloster. Auch die anderen Charaktere wie Hiroshi konnten bei mir punkten.
Richtig gut haben mir auch die Einblicke in die japanische Kultur im 12. Jahrhundert gefallen. Frauen haben einen anderen Stellenwert als heute und dass ein Mädchen im Kloster unterrichtet wird, war eine undenkbare Sache. Allerdings ist Tomoe auch nicht einfach irgendein Mädchen, sie ist die Auserwählte.
Besonders an die Sprache musste ich mich erst einmal gewöhnen, denn sie wirkte sehr "altertümlich" auf mich. Ich muss aber sagen, dass der Stil mir, je mehr ich las, immer besser gefallen hat! Er passt einfach so unheimlich gut.

Und womit konnte ich nicht so besonders warm werden?
Die Geschichte hat mich ehrlich gesagt enttäuscht. Nach den ganzen euphorischen amazon Rezensionen habe ich mehr erwartet, als ich bekommen habe. Es kommt kaum Spannung auf und wenn, dann nur für wenige Seite. Überhaupt hatte ich das Gefühl, dass das Buch gar nicht enden will, obwohl es eigentlich nur um die 300 Seiten hat.
Zunächst geht es hauptsächlich um Tomoes Rachegedanken, dann um ihre Ausbildung im Kloster, dann dreht sich plötzlich alles darum, dass sie auserwählt worden ist, um die drei sogenannten Thron-Insignien zu finden und zu schützen. Sie soll dafür sorgen, dass der wahre Kaiser an die Macht kommt und wieder Frieden im Land herrscht.
Ninjas, Mönche, Samurai, Kloster, Fürsten, Götter, Könige - all das klingt nach Stoff für eine gute Story. Aber dann sind da noch Fuchsfrauen, Geister, Enma, Drachen, Todesdiener und Dämonen. Ein bisschen viel für meinen Geschmack. Das alles gemischt ergab im Fall von der Samuraiprinzessin einen sehr wirren und undurchdachten Mix. Ich hatte das Gefühl, dass die Autorin während sie an dem Buch schrieb, immer weitere tolle Einfälle hatte und dann versucht hat, alles irgendwie miteinander zu kombinieren. 
Die erwartete Liebesgeschichte mit dem Fürsten blieb (vorerst?) aus. Ich weiß ehrlich gesagt nicht mal, warum man ihn im Klappentext erwähnt hat. Er spielt nämlich eine seeeehr kleine Rolle.

Fazit

Leider konnte die Samuraiprinzessin meine Erwartungen nicht erfüllen. Charaktere und Schreibstil haben mir sehr gut gefallen aber die Handlung ist dermaßen langweilig und wirr, dass ich nur 2,5/5 Punkten vergeben kann. Schade!

Kommentare:

  1. Dake für das Feedback !

    AntwortenLöschen
  2. Oh das klingt aber nicht so gut. Schade aber auch. Hab das Buch auch noch in meinem Regal stehen und es wartet darauf gelesen zu werden.

    Lg Shellan ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo :) Naja, vielleicht gefällts dir ja, das hoffe ich sehr! und es war ja nicht komplett schlecht :D
      Liebe Grüße,
      Ebru

      Löschen
  3. Klingt vielleicht ein bisschen fies... aber ich finde, Corinna Bomann ist eh etwas überbewertet. War sehr enttäuscht von dem, was ich bisher von ihr gelesen habe..

    LG Cat

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey :) Das war mein erstes Buch von der Autorin aber ich kann im Moment zumindest vollkommen nachvollziehen was du meinst. Vielleicht ändert es sich, wenn ich noch andere Bücher lese aber gerade habe ich da nicht viel Lust zu...
      LG
      Ebru

      Löschen
    2. Da bin ich ja beruhigt, dass du weißt, was ich meine ;) Die Geschichten fangen immer super an, aber dann fehlt es irgendwie an Spannung. Alles passiert durch Zufall, sodass es einfach nur noch unwirklich und an den Haaren herbeigezogen erscheint. So ging es mir zumindest. Werde so schnell wohl auch nichts mehr von ihr lesen...

      LG Cat

      Löschen

Würde mich über eure Kommentare freuen!! :)