Freitag, 30. Mai 2014

Rezension: 'Weil ich Will liebe' von Colleen Hoover


Quelle: *Klick*


Titel: 'Weil ich Will liebe'

Autor: Colleen Hoover

Verlag: dtv

Reihe: 2/3

Preis: 9,95 €

Du möchtest das Buch kaufen? Klicke *hier*






Achtung! Spoilergefahr, da es sich um Band 2 handelt!

Inhalt

Niemals zuvor war Will so verliebt wie in Layken. Nie zuvor hat er für jemanden solche tiefen Gefühle verspürt. Und ihre Liebe scheint täglich stärker zu werden. Doch dann begeht Will einen fatalen Fehler - und riskiert damit unwissentlich alles, was er und Layken sich gemeinsam aufgebaut haben.

Meine Meinung

Den ersten Teil habe ich geliebt! Die Geschichte um Will&Layken war romantisch, spannend und tragisch. Aber ein zweiter Teil? Ehrlich gesagt bot die Handlung nicht viel Stoff zum weiterschreiben. Dementsprechend war ich gespannt, wie es weitergeht mit Layken und co.

Der Anfang ist genauso schön wie bei Band 1, mit dem Unterschied, dass wir alles aus Wills Sicht erfahren. Seit dem Tod von Laykens Mutter, sind sie und Will sowie Kel und Caulder zu einer Familie zusammengewachsen. Ich mochte wirklich alle Charaktere sehr, vor allem Gavin, Eddie und ganz besonders das neue Nachbarsmädchen Kiersten. So weit so gut.
Natürlich muss irgendetwas passieren, um die Handlung spannend zu gestalten. Hier taucht das Spannungsmoment in Form von Wills Ex Vaughn auf, die das Leben aller Beteiligten gehörig durcheinander bringt.
Layken "ertappt" Will und Vaughn in einer für sie eindeutigen Situation. Im Grunde missversteht sie das Ganze komplett aber sie gibt Will daraufhin keine Chance, es zu erklären.

Ich muss sagen, dass es ab diesem Moment, wenig wirklich schöne Stellen und Passagen gab. Layken scheint irgendwie manisch depressiv zu sein. Zunächst sagen sie und Will sich auf jeder Seite 30x wie sehr sie sich lieben (mal was ganz Neues!!!) und als sie Vaughn zusammen mit Will sieht, eght für sie die Welt unter. Sie redet nicht mehr mit ihn, sperrt sich ins Haus ein. Das Drama mit Wills Ex wirkte insgesamt viiiel zu konstruiert auf mich und vor allem ist Laykens Reaktion maßlos übertrieben. So gerne ich sie auch mag, danach konnte ich sie nicht mehr ernst nehmen.

Aber das ist nicht alles. Als hätten Will und LAyken nicht schon genug erlitten (beide Elternteile verloren, Alleinerziehende der Brüder, Geldprobleme, Drama um ihre Liebe in Band 1 etc.) wird Layken in einen Autounfall verwickelt. Man sollte meinen, dass ich als Leserin mitfiebere und mitgenommen bin. Tut mir Leid, das war ich leider nicht.
Dafür ist die Geschichte zu konstruiert, zu gewollt dramatisch, zu aufgesetzt und inszeniert. Stellenweise hatte ich das Gefühl ein Theaterstück zu lesen.
Das Ende...konnte mich mit einer riesen Portion Kitsch in die Flucht schlagen.

Fazit

Teil 1 war toll, Teil 2 leider nicht. Bitte liebe Colleen Hoover, ein dritter Band muss wirklich nicht sein. Irgendwie ist die Luft raus. Von mir gibt es 2,5/5 Punkten.


Kommentare:

  1. Huhu :)
    Danke für die Rezi! Ich hab mir das schon gedacht und habe bis jetzt die Finger von dem Buch gelassen. Da wird wohl Band 1 alleine im Regal bleiben, weil ich keine Lust habe, mir die Geschichte zu versauen : P
    Liebe Grüße
    Diana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne ;) Ja, auf Band 3 freue ich mich auch nicht besonders :/ Hast du denn den ersten Teil schon gelesen?
      Liebe Grüße,
      Ebru

      Löschen
  2. Hey Liebes :)
    Sehr schöne Rezension, du hättest mich richtig gut abgeschreckt, wenn ich nicht eh schon nach dem ersten Band die Nase von den Charakteren voll hätte :')
    Ja, du hast richtig gelesen. Ich bin leider überhaupt gar nicht mit Layken und Will klargekommen … Dennoch habe ich das Buch an einem Tag ausgelesen xD

    Herzliche Grüße ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Carly,
      dankeschön :*** Wow, damit bist du wohl offizell die erste, der Band 1 nicht gefallen hat :D Aber war ja auch wirklich kitschig :D
      Kussi und Grüße,
      Ebru

      Löschen
  3. Huhu
    also hätte ich das Buch gelesen. wäre ich vielleicht auch enttäuscht gewesen. Mir wurde es ja vorgelesen und da ich am Tag etwa 8 Kapitel gehört habe, hat es mich eine ganze Weile lang begleitet. ich fand das Hören schon bei Band 1 viel, viel intensiver.
    GLG

    AntwortenLöschen

Würde mich über eure Kommentare freuen!! :)