Dienstag, 14. Januar 2014

Rezension: 'Arkadien Brennt' von Kai Meyer

Titel: Arkadien Brennt
Autor: Kai Meyer
Verlag: carlsen
Reihe: 2/3
Preis: 19,90 €
Du möchtest das Buch kaufen? Klicke *hier*
Achtung! Spoilergefahr!

Inhalt

Zurück in ihrer Heimat New York besucht Rosa ihre Mutter, um Abstand zu den Ereignissen auf Sizilien zu gewinnen aber auch, um neue Informationen zu den Dynastien zu erhalten. Doch dort wird sie von dem New Yorker Oberhaupt eines feindlichen Clans aufgespürt und gejagt. Gleichzeitig findet sie erschreckende Details über die Nacht ihrer Vergewaltigung heraus. Und Alessandros Name taucht in dem Zusammenhang mehr als einmal auf...

Meine Meinung

Den ersten Band habe ich vor knapp einem Jahr gelesen und der hat mich regelrecht umgehauen! leider fiel mir der Einstieg deshalb auch etwas schwer. Mein Tipp an euch: Falls es bei euch auch so lange her ist, schnuppert nochmal in den ersten Teil rein :)

Nach den Ereignissen auf Sizilien ist Rosa zurück in New York. Sie muss dringend einige Fragen klären und die Antworten findet sie nur bei ihrer Mutter, die die Arkadier und alles, was mit den Clans zu tun hat, aus tiefstem Herzen hasst.
Rosa ist nach wie vor eine super starke und total sympathische Heldin! Ihre schroffe und manchmal freche Art gefällt mir echt gut. Sie ist definitiv kein Duckmäuschen :D
Alessandro ist zum anschmachten :D Groß, dunkelhaarig, elegant wie ein Panther (im wahrsten Sinne das Wortes haha xD). 
Die beiden ergeben ein unheimlich tolles Paar und haben nichts von ihrem Charme aus Teil 1 einbüßen müssen.
Ich bin auch froh, dass es endlich mal keine Dreiecksbeziehung gibt und auch nicht mal der Ansatz einer solchen. Es gibt nur Rosa und Alessandro.

" 'Du bist verrückt.' - 'Verliebt.' Die Sonne sank tiefer und der Mond zog weiter. Das Flirren unten im Krater verblasste. 'Es wird bald dunkel', sagte Alessandro. 'Nicht hier oben'. Er streichelte ihr Haar und küsste sie. 'Nicht mit dir', flüsterte sie. Niemals mit dir." (S.398/399)

Der Anfang gestaltet sich ruhig, es wird aber zunehmend spannender, bis ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen konnte. Wilde Verfolgungsjagden, Mord, Anschläge - alles ist dabei! 
Doch sobald Rosa nach Sizilien zurückkehrt, geht es wieder gemächlicher zu. Es wird viel geredet, vor allem mit dem suspekten Anwalt der Alcantaras, aber nicht viel getan. So muss ich sagen, dass ich mich im letzten Drittel etwas gelangweilt habe.  Das änderte sich allerdings schnell wieder! Vor allem das Ende hat mir gut gefallen. Es gibt zwar (zum Glück!) kein miesen Cliffhanger aber man möchte dennoch unbedingt wissen, wie es weitergeht.

Zu Kai Meyers Schreibstil kann ich eigentlich nicht viel mehr sagen, als das ich ihn genial finde! Frisch, bildlich und sehr flüssig zu lesen! 


Fazit

Ein rundum gelungener zweiter Band mit fesselnder Story, nach wie vor absolut liebenswerten Charakteren und einem zufriedenstellenden Ende! 
Von mir gibt es 4,5/5 Punkte!




Kommentare:

  1. Deine Rezension ist mal wieder super :) ich musste so lachen: elegant wie ein Panther :D Bin genau deiner Meinung und sehr gespannt, was du zum 3. Band sagen wirst!

    Kussi,
    Maike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke!!!! Ich will den dritten Band auch endlich lesen :) <3 musste aber ein paar Bücher vorschieben.
      Kussi!

      Löschen

Würde mich über eure Kommentare freuen!! :)